Generalversammlung des Vereins

Nach der Begrüssung durch die Präsidentin Astrid Fischer hielt die Versammlung eine Gedenkminute für das verstorbene, ehemalige Mitglied Marianne Moos. Das Protokoll und die Jahresberichte vom letzten Jahr wurden einstimmig angenommen.
Jubiläum
Das Jahresprogramm 2021 wurde von den Corona-Massnahmen bestimmt. So konnte die Buurechuchi nur am Broggemärt und bei Sins im Advent teilnehmen. Zum 25-Jahr-Jubiläum kreierten die Mitglieder eine spezielle Jubiläumskonfitüre, die dann den Kunden abgegeben wurde. Die geplante Jubiläumsreise ins Appenzellerland wird in diesem Jahr nachgeholt. Ebenso wird im 2022 die Gewerbeausstellung in Muri nachgeholt, bei der die Buurechuchi dabei sein wird. Damit der Verein mit der Zeit geht, wurden die Statuten angepasst. Die Produkte-Etiketten erhielten ebenfalls einen frischen Touch. Die positive Jahresrechnung und das Budget 2022 wurden ohne Vorbehalt genehmigt und die Arbeit der Kassierin mit Applaus verdankt.
Neue Mitglieder
Die Oberfreiämter Buurechuchi konnte an der GV vier neue Mitglieder aufnehmen. Drei weitere Anwärterinnen werden ein Probejahr absolvieren. Leider haben auch zwei Mitglieder den Verein verlassen. Die Präsidentin bedankte sich herzlich bei der Geschäftsleitung des Hofladens. Die Umstellung der Organisation im letzten Jahr war für Ruth Vollenweider und Lisbeth Arnold eine grosse Herausforderung. Das Team hat das aber bestens gemeistert. Zum Schluss der Versammlung erhielten alle Mitglieder und Gäste ein Geschenk als Dankeschön.
Die neu aufgenommenen Mitglieder (von links): Damaris Etterlin, Claudia König, Nadja Greter, Petra Scherer.
April 2022
Scroll to Top