Chriesilikör und Chriesitöpfli aus Freiämter Früchten

Chriesilikör und Chriesitöpfli

Der Kirschbaum gehört zu den Rosengewächsen und ist eine der ältesten Obstpflanzen unserer Geschichte. Seine saftige Frucht, bei uns Chriesi genannt, gedeiht auch im Freiamt sehr gut. Nach dem milden Winter und dem idealen Wetter im Frühling ist die Ernte in diesem Jahr früher, als in anderen Jahren. Die beliebte Steinfrucht ist nicht nur frisch ein Genuss, sie eignet sich auch ideal zum Backen oder Weiterverarbeiten für Sirup, Konfitüre oder Schnaps. Für die Oberfreiämter Buurechuchi stellt Werner Kaufmann aus Alikon den Chriesilikör her. Neben der Milchproduktion pflegt er auf seinem Hof rund 70 Hochstammbäume diverser Obstsorten. Mit der Idee die Wertschöpfung der Brennkirschen zu verbessern, hat er eine feine Mischung aus natürlichen Zutaten ausgetüftelt. Die Schwierigkeit bei der Herstellung ist, das richtige Verhältnis für die Volumenprozente des Likörs zu bestimmen.

Die perfekte Zutat für ein Dessert liefert Isabella Vollenweider aus Aettenschwil. Sie produziert das Chriesitöpfli. Dazu werden die hofeigenen Früchte entsteint, mit Zucker sowie Gewürz aufgekocht und anschliessend in Saft und Kirsch eingelegt. Diese Chriesi passen ideal zu Vanilleglace und Schlagrahm. Isabella ist bereits auf einem Bauernhof aufgewachsen und bewirtschaftet heute mit ihrem Mann einen Rindermastbetrieb mit Ackerbau.

Der Chriesilikör und das Chriesitöpfli sind die idealen Geschenke zum Mitbringen. Sie sind eine süsse Versuchung, die lange haltbar ist. Die Produzenten Werner und Isabella sind langjährige Mitglieder der Oberfreiämter Buurechuchi und stellen auch noch andere feine Produkte her.

Juni 2020